troperville

tools

toys


main index

Narrative

Genre

Media

Topical Tropes

Other Categories

TV Tropes Org
random
De: Verfehlte Fangemeinde

KURZFORM: Diese Fangemeinde missversteht die Autor-Intention vollkommen.

Ich mag euren Christus. Ich mag nur eure Christen nicht. Eure Christen sind ganz anders als euer Christus.
Mahatma Gandhi

Autoren haben Visionen. Sie erschaffen Absolute Monster in einer unglaublich finsteren Scheiss Welt, scheuen weder Moral Apostel noch Medien Schiebhunde, sie sind bereit für eine aufgewühlte Debatte, die die Gemüter von Fans und Kritikern gleichermaßen zum Kochen bringen wird!

Eine Verfehlte Fangemeinde ist der schlimmste Alptraum dieser Autoren. Diese Fangemeinschaft sieht in den Bösen das Gute, in Attentätern die Kuscheldecke, in Göttern der Zerstörung nur jemand Missverstandenen mit Vaterkomplexen. Die Fans fühlen mit der widerlichsten Figur mit, finden sie womöglich sogar süß. Auch eine Scheiss Welt kann für die Verfehlte Fangemeinde bei näherer Betrachtung eigentlich ganz cool und dufte wirken, der ideale Ort für die nächste Finka sozusagen.

Mehr oder weniger versteckte Satire, sozio-politische Kritik oder zynistische Weltanschauungen prallen an dieser Fangemeinde ab, die aus Sicht des Autors überhaupt nicht versteht, worum es geht — oder zumindest, worum es dem Autor geht.

Die "falsche" Auslegung des Werkes kann entweder durch Überinterpretation geschehen, indem der Text (besonders zwischen den Zeilen) zu genau unter die Lupe genommen wird oder indem keiner der versteckten Botschaften, die der Autor gesät hat, irgendeine Beachtung geschenkt wird. Beide Extreme können zum selben Ziel kommen und gerade bei der Überinterpretation den Autor z.B. über obskure Symbolhaftigkeiten zum Staunen bringen.

Die Tod Des Autors-Theorie gibt einen guten Einblick in eine mögliche Ursache für eine Verfehlte Fangemeinde: Egal wie oft Gottes Wort die Fans zu berichtigen versucht, sie werden das Werk immer nach eigenem Ermessen betrachten — oder zumindest ganz anders, als es der Autor beabsichtigte.
Eine weitere Ursache für eine Verfehlte Fangemeinde kann sein, dass der Autor einfach nicht so gut ist, wie er denkt. Wenn die Nachricht ohnehin mehr schlecht als recht übermittelt wurde, sind Missverständnisse und Interpretationsprobleme quasi bereits vorprogrammiert. Einige Autoren können Sachen nicht deutlich genug auf den Punkt bringen, oder nutzen einen Politischen Strohmanm, dessen Argumente eigentlich viel einleuchtender und besser sind als die des Protagonisten. In diesem Fall kann man davon ausgehen, dass der Autor selbst Schuld daran hat, dass der Schuss nach hinten losging.

Das Zweischneidige und zugleich auch Schöne an Kunst jeder Art ist, dass sie frei für Interpretationen ist und wir nicht nur bunte Pixel und Farbtupfen sehen, sondern Gegenstände und Formen. Ähnliches passiert hier, liegt jedoch ganz und gar nicht im Sinne des Künstlers. Dessen Interpretationsweise sollte natürlich vorrangig beachtet werden (und wird von Zeit zu Zeit sogar als Fließtext publiziert), ohne dabei zum Speichellecker zu werden. Etwas Respekt ist dennoch wünschenswert.

Oft ist sich die Verfehlte Fangemeinde über die eigentliche Autor-Intention im Klaren und werden häufig die eigentliche Aussage anerkennen, aber dennoch ihre eigene Interpretation vorziehen. Auch folgende Seitenhiebe, besonders, wenn sie humorvoll gestaltet werden, verzeihen die Fans dem Autor schnell, da sie seine Position nachvollziehen können.


Siehe auch:

Kontrastiere mit:

Tropen mit Verfehlten Fangemeinden:

Mögliche Ergebnisse der Misere:

Beispiele:


ÜberinterpretationDe/Legendäre TropenWangst
VaporwareDe/Seiten auf DeutschVersagen ist keine Option

random
TV Tropes by TV Tropes Foundation, LLC is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.
Permissions beyond the scope of this license may be available from thestaff@tvtropes.org.
Privacy Policy
12981
5