troperville

tools

toys


main index

Narrative

Genre

Media

Topical Tropes

Other Categories

TV Tropes Org
random
De: Anti-Schurke
Ein Anti-Schurke ist ein Schurke, der Ziele, Eigenschaften, oder sogar Tugenden hat, die man eher bei einem Helden erwarten würde; oder ein richtiger Schurke, der aber öfters Den Hund Streichelt. Selbst ein Totales Monster braucht ein paar gute Eigenschaften, um überhaupt erfolgreich, glaubwürdig und (überraschenderweise) bedrohlich genug zu sein. Aber der Anti-Schurke hat deutlich mehr gute Eigenschaften. Damit steht er moralisch über den gewöhnlichen Schurken - und verwischt so die klaren Grenzen zwischen Gut und Böse, genauso wie sein Gegenstück, der Antiheld. Besonders, wenn beide aufeinander treffen. Oft kann man sie dann nur unterscheiden, weil der (Anti)Schurke nicht die Hauptfigur ist.

Das heißt nicht, dass Anti-Schurken weniger gefährlich wären. Im Gegenteil: Die Helden werden zumindest verwirrt sein, warum derselbe Mensch, der sie vorher noch zum Eisessen eingeladen hat, plötzlich ihren Namen durch den Dreck zieht. So jemanden zu töten, ist schwerer zu rationalisieren. Allerdings sind sich Anti-Schurken bewusst, dass sie Böses tun - aber sie halten die gute Fassade aufrecht, oder sehen es als Mittel für ein gutes Ziel an. (Nicht wie Der Inquisitor, der sich selbst für den Helden hält.) Und wenn dann ein wirklicher Oberschurke auftritt, könnten sie sogar entsetzt sein (Selbst das Böse kennt Grenzen) und mit den Helden ein temporäres Bündnis eingehen.

Man kann auch einen "gewöhnlichen" Schurken haben, der sich durch Charakter Entwicklung zum Anti-Schurken wandelt.

Achtung: Eine Schwere Kindheit kann zwar die Handlungen eines Schurken erklären, macht ihn aber selten zum Anti-Schurken.

Anti-Schurken finden eher Vergebung als andere Schurken - mit allem, was dazu gehört. Speziell wenn wir uns am idealen Ende der Skala Von Idealismus bis Zynismus befinden.

Auch bei ihnen gibt es viele verschiedene Sorten. Die ersten drei sind schlimmstenfalls dunkelgrau, aber Typ IV ist zumindest hellgrau.
  • Typ I: Anti-Schurke mit guten Prinzipien. Selbst das Böse kennt Grenzen. Oder es ist nur ihre Arbeit, wweiter nichts.
  • Typ II: Der Anti-Schurke ist Das Arme Ding. Sie wollten gar nicht böse sein, sind aber durch die Umstände dazu gezwungen worden. Sie kämpfen um ihr Überleben, oder wurden von der Scheiss Welt, in der sie leben, zerbrochen.
  • Typ III: Schurke mit guten Absichten. Besser gesagt, Wohlmeinender Extremist. Ihr Ziel ist positiv, aber ihre Mittel sind fragwürdig.
  • Typ IV: Schurke nur dem Namen nach. Aber sie stehen dem Helden im Weg, also müssen sie Schurken sein.

Beispiele:

    open/close all folders 

    Typ I 

    Typ II 

    Typ III 

    Typ IV 
  • King Kong

  • Iroh aus Avatar: Der Herr der Elemente


    De/SchurkenBöses In Der Dose
AntiheldDe/Legendäre TropenAutor an Bord

random
TV Tropes by TV Tropes Foundation, LLC is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.
Permissions beyond the scope of this license may be available from thestaff@tvtropes.org.
Privacy Policy
7670
30