troperville

tools

toys


main index

Narrative

Genre

Media

Topical Tropes

Other Categories

TV Tropes Org
random
De: Böses in der Dose
"Ah, nach 10,000 Jahren endlich wieder frei! Zeit die Erde zu erobern!"

"Siegel sind dazu da, gebrochen zu werden."
Sage Ghido, Final Fantasy V

Böses In Der Dose - wie der Name schon andeutet - ist ein Weg, um einen neuen Schurken abrupt in die Handlung einzuführen — besonders, wenn dieser mächtig und legendär ist. Es erklärt auch, warum er bis zu dem Punkt nichts getan hat: Er ist erst kürzlich entkommen.

Der Hintergrund ist meist folgender: Das große Böse wurde in der Vergangenheit besiegt, allerdings nicht vernichtet. Nur eingesperrt. Dieses Gefängnis erhält es so gut, dass die Zivilisation, die es eingesperrt hat und ihre Fähigkeit, dies zu tun, schon seit langem verschwunden sind, wenn es dann nach 100/1000/5000 Jahren schließlich entkommt — außer ein Teufelskreis soll dafür sorgen, dass es wieder eingesperrt wird.

Jetzt allerdings ist es das Problem der heutigen Helden. Manchmal können sie es einfach töten, was die Frage aufwirft, warum sich die Vorgänger überhaupt die Mühe gemacht haben, es einzusperren. Gelegentlich wird dies damit erklärt, dass die Gefangenschaft es geschwächt hat. Dann wieder verlangt vielleicht die Balance Zwischen Gut Und Boese, dass es versiegelt wird, da es sonst einfach wieder auferstehen würde.

Manchmal ist es das Ziel des Oberschurken, die Dose zu öffnen, um die Macht des Gott Des Boesen zu erlangen. Wenn er damit erfolgreich ist, stellt sich fast immer heraus, dass das versiegelte Böse ihn zu der Befreiung manipuliert hat — womit der Oberschurken zum falschen Boss degradiert und das Böse zum wahren Oberschurken befördert wird. Ein versiegeltes Böses belohnt fast nie diejenigen, die es befreit haben. Üblicherweise tötet es seine Befreier einfach oder benutzt sie. Eventuell ist es auch ein Wortgetreuer Flaschengeist, der die Wünsche der Befreier gegen sie benutzt.

Eine mehr epische Variante des versiegelten Bösen ist es, wenn die Helden es selbst befreien. Ob nun aus Neugier, durch einen Unfall oder Betrug; Jede böse Tat, die das befreite Böse vollbringt wird damit zu "ihrer Verantwortung" und die Quest, um es aufzuhalten, wird zu etwas persönlichem. Oder sie kommen einfach zu spät.

Manchmal gibt es auch ein Prequel, welches in der Zeit spielt, in der das Böse zuerst versiegelt wurde. Oder ein frisch versiegeltes Böses verschwindet Aus Den Augen Aus Dem Sinn als Aufhänger für ein Sequel.

Da diese Trope bereits in der griechischen Mythologie existierte ist sie Aelter Als Dreck. Außerdem interessant: Wenn man den ganzen magischen und übersinnlichen Hokuspokus aus der Handlung entfernt, hat man im Grunde die Geschichte über einen furchtbaren Strafgefangenen, der aus dem Gefängnis flüchtet oder befreit wird.

Absolutes Gegenteil von Gutes In Der Dose. Manchmal braucht man Sisyphus Versus Fels. Vergleiche Oubliette, wenn die aktuelle Generation eine eigene Dose baut, in der sie Verbrecher (zumindest zeitweise) einsperren kann. Für eine realistischere Version, siehe Rekrutierter Gefangener.

Manchmal können Helden auch selbst wandelnde Dosen sein. Wenn sie sich dessen nicht bewusst sind, kommt es üblicherweise zum ungünstigsten Zeitpunkt ans Tageslicht.


Beispiele:


    De/Gut abgehangenDie Moral
Anti SchurkeDe/SchurkenDer Drache
Böser WiderpartDe/Legendäre TropenCharakter Entwicklung

random
TV Tropes by TV Tropes Foundation, LLC is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.
Permissions beyond the scope of this license may be available from thestaff@tvtropes.org.
Privacy Policy
7860
3