Random

De: Selbst das Böse kennt Grenzen

Das Böse hat viele Gesichter. Und unterschiedliche "moralische" Vorstellungen. Unser Schurke hat z.B. kein Problem mit Erpressung, Entführung, Folter oder sogar Mord. Wenn aber einer seiner Handlanger sich an einer Frau oder einem Kind vergreift, wird er diesen ohne zu zögern erschießen. Was für den einen Schurken ein probates Mittel ist, geht dem anderen vielleicht doch einen Schritt zu weit.

Wenn sich selbst der ansonsten gewissenlose Oberschurke angewidert oder schockiert von jemandem abwendet, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass dieser jemand wirklich abartig böse ist.

Eine solche Abgrenzung bietet eine gute Möglichkeit, um den einen Gegner fieser erscheinen zu lassen oder den anderen weniger gewissenlos. Möglicherweise muss der Held sich mal mit dem Oberschurken zusammen tun; das kann er aber nicht mit einem gewissenlosen Monster. Also lässt man diesen einmal Den Hund streicheln, z.B. indem er sein Wort hält, und zeigt so, dass er einen moralischen Ereignishorizont hat.