troperville

tools

toys


main index

Narrative

Genre

Media

Topical Tropes

Other Categories

TV Tropes Org
random
De: Zuschauerfreundliches Interface
Echte Biometrie zeigt nicht einfach nur "BESTÄTIGT" an...

Casey: "Ich installiere gerade 'Cinema-OS', das Betriebssystem, das sie in den Filmen verwenden."
Andy: "Irgendwelche Nachteile?"
Casey: "Jepp, es kann keine Schriftgröße unter 72 Punkt anzeigen."

Jede Benutzeroberfläche, die offensichtlich für den Zuschauer einer Sendung entworfen wurde, anstatt nützlich für den Anwender zu sein.

Erkennungsmerkmale:
  • Alle Schriftarten müssen riesig sein und die Bildschirmauflösung lächerlich niedrig.
  • Alle Anwendungen werden im Vollbildmodus betrieben - Multitasking ist ein Fremdwort fürs Fernsehen. Fenster können im Hintergrund auftauchen, aber sie dienen nur der Dekoration.
  • Programmierer von Polizeidatenbanken müssen viel Aufwand beim Aussehen ihrer Anwendungen betreiben. Das Interface benötigt unbedingt ablenkende und überflüssige Gimmicks, Animationen, sinnloses Technobabbel und Zahlen, die nach unten scrollen.
  • Die Benutzeroberfläche darf sich an keinen einzigen gängigen Interface-Standard halten. Selbst untereinander dürfen sich Applikationen in keinster Weise ähneln; beispielsweise ist die Maske der Gesichtserkennungsdatenbank vollkommen anders aufgebaut als die der Ballistik.
  • Wie bereits erwähnt: Überflüssige Animationen und Ton sind unbedingt einzubauen. Wenn etwa eine E-Mail verschickt wird, sollte eine Animation gezeigt werden, in der sich die Nachricht selbst faltet, in einen Umschlag steckt und in den Äther verabschiedet. Dabei säuselt eine Frauenstimme "E-Mail wird gesendet". Ein anderes Beispiel: Wenn eine Datenbank mit Fingerabdrücken durchsucht wird, zeige jeden einzelnen Fingerabdruck, der nicht passt, nur damit man sieht, was das Programm überhaupt tut. (Im echten Leben würde das die Suchzeit um den Faktor 10 oder mehr verlängern.)
  • Passwörter werden niemals mit Sternchen maskiert, wenn sie eingegeben werden. Passwörter sind stets einfache deutsche Wörter, niemals eine Kombination aus zufälligen Buchstaben und Zahlen.
  • Text, der angezeigt wird, etwa der einer eintreffenden E-Mail, muss Zeichen für Zeichen angezeigt werden, als ob er gerade eingegeben würde.
  • Alle Computer, die in einer wissenschaftlichen Einrichtung stehen, zeigen stets eine sich drehende DNA-Helix in der oberen Ecke. Moderne Varianten sind Elektronen, die auf festen Bahnen kreisen.
  • Wenn die Benutzeroberfläche redet, wird sie über jede winzige Kleinigkeit und Routineoperation Bericht erstatten.
  • Jede Sofware zur Grafikbearbeitung wird nur mit der Tastatur gesteuert, und je mehr es tackert, desto intensiver ist die Operation. Jede Manipulation wird mit Rechtecken bewerkstelligt, die automatisch einen Bildausschnitt auswählen und dann diesen vergrößern, Zeile für Zeile. Jeder noch so kleine Pixel kann vergrößert werden, um eine versteckte Botschaft zu lesen, die eigentlich nur mit UV-Licht sichtbar wäre.
  • Computer reagieren sehr sensibel auf besorgte Blicke, "hmmm"s und verschränkte Arme der Umstehenden. Wenn zwei oder drei von ihnen dabei sind, funktioniert plötzlich alles.
    • Das ist auch der Grund, warum fünf Pixel große Ausschnitte zu hochauflösenden Bildern in Postergröße gerendert werden können. Es braucht nur jemand "Vergrößern." zu sagen.
  • Jeder Vorgang wird einen beschrifteten Fortschrittsbalken produzieren. Der Balken ist riesig, farbig, nimmt den ganzen Bildschirm in Beschlag und zeigt etwas an wie "Hacke das Pentagon... 45% abgeschlossen".
  • Computer können eine Datei nicht nur anhand ihrer Endung erkennen, sondern wissen sogar, was sie tun und zeigen Dialogboxen wie "Lade Virus herunter" oder "Lade Medizin hoch". Computer wissen zudem stets, wie lange die Dinge dauern werden und wie viel schon geschafft wurde, selbst wenn der Vorgang in der Mitte abbrechen könnte.
  • Touchscreens werden gerne verwendet, allerdings in einer absurden aufrechten Position (wie normale Bildschirme), sodass einem schon bald der Arm erlahmen muss.
  • Niemand benutzt Betriebssysteme, die es im echten Leben gibt.

Häufig ist ein zuschauerfreundliches Interface für eine Magische Datenbank zuständig und besteht aus Piepsenden Computern mit Magischen Diskettenlaufwerken. Wenn es um Science Fiction geht: Die Grafik Der Zukunft Ist Scheisse.

Vergleiche Ungewoehnliche Benutzeroberflaeche. Siehe auch Technik-Porno.


Beispiele:


[[En:source:Viewer-Friendly Interface]]
Weltschmerz Ex MachinaDe/Seiten auf Deutsch    

random
TV Tropes by TV Tropes Foundation, LLC is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.
Permissions beyond the scope of this license may be available from thestaff@tvtropes.org.
Privacy Policy
7335
24