troperville

tools

toys


main index

Narrative

Genre

Media

Topical Tropes

Other Categories

TV Tropes Org
random
De: Zuschauer sind Deppen
Das glaubt anscheinend jeder Entscheidungsträger in der Fernsehbranche: Wer TV glotzt, ist bestenfalls so schlau wie Beavis Und Butthead.

Führt oft zu einer Einmischung von oben.

Besonders häufig bei Sendungen, die für Kinder gedacht sind. (Hieß es nicht einmal: "Kinder wollen kein kindisches Programm, sondern ein Programm für Kinder"?) Diese Sendungen sind dann sehr didaktisch oder richtiggehend herablassend.

(Selbsternannte) Medienwächter tragen ihren Teil dazu bei.

Natürlich sind so einige Zuschauer wirklich Deppen, aber das Problem ist, dass die Fernsehchefs alle in diese Kategorie stecken.

Ach ja, und demnach sind Zuschauer nicht nur Deppen, sondern auch intolerant gegen alles, was sie nicht kennen, ungebildet, und haben die Aufmerksamkeitsspanne eines Goldfischs.

OK, das war jetzt vielleicht übertrieben, aber zumindest dürfte es stimmen, dass die Senderbosse diese Vorgehensweise (das Fernsehen verdummen) für erfolgversprechender halten als jede andere.

Um das Ganze noch mehr zu komplizieren: Zumindest amerikanische Fernsehserien sind eher besser geworden und verlangen dem Zuschauer mehr ab - weil dieser sonst gelangweilt ab-/umschalten würde. Und weil man dank Videorecorder und Diskussionen im Internet Serien viel gründlicher auf Fehler untersuchen kann, als das früher möglich gewesen wäre. (Siehe dazu auch Stephen Johnsons Buch Everything Bad Is Good For You.)

Beispiele:

  • Ursprünglich war für Matrix geplant, dass die Roboter Menschen versklaven, um ihre Gehirne als Teil eines biologischen Computers zu nutzen. Wegen einer Einmischung von oben wurde daraus dann, dass die Roboter die Menschen als Energiequelle benutzen, was keinen Sinn ergibt.
  • In der 1939er Verfilmung von Der Zauberer von Oz erzwangen die Studiochefs, dass sich am Ende Dorothys Reise als Traum herausstellte. Ein reales Fantasieland wäre also unvorstellbar für die Zuschauer?
  • Findet ihr auch, dass der Plot von Men In Black wenig Sinn ergibt? Ursprünglich war geplant, dass zwei außerirdische Spezies kurz davor stehen, Krieg miteinander zu führen, und eine dritte (die Schabe) diesen Krieg provozieren will. Anscheinend wären DREI verschiedene außerirdische Spezies zuviel für das Publikum gewesen.
  • Manchmal stimmt es aber auch: Wenn ein Werk nicht wortwörtlich gemeint ist, sondern eine mehr oder weniger versteckte Botschaft enthält. Stücke von Bertolt Brecht z.B. Und dann fragen sich manche Zuschauer, was die ganzen Hitler-Anspielungen in Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui sollen. Wie jetzt, es geht nicht um amerikanische Gangster?

  • Im Richtigen Leben: Ziemlich jede politische Kampagne.

Zu dumm zum LebenDe/Legendäre TropenAlptraum-Treibstoff

random
TV Tropes by TV Tropes Foundation, LLC is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.
Permissions beyond the scope of this license may be available from thestaff@tvtropes.org.
Privacy Policy
4043
2