troperville

tools

toys


main index

Narrative

Genre

Media

Topical Tropes

Other Categories

TV Tropes Org
random
De: Holzhammermethode
Die Holzhammermethode beschreibt die Nutzung eines künstlerischen Elements, sei es eine Zeile Dialog, ein visuelles Motiv oder ein Handlungspunkt durch einen Autor und/oder Regisseur, um eine Nachricht zu vermitteln. Dies geschieht so offensichtlich und als das direkte Gegenteil von subtil, dass ein Zaunpfahl nicht mehr reicht — der Autor nimmt gleich den ganzen Zaun, einen Holzhammer oder einen schweren Amboss. In der Regel beinhaltet die Holzhammermethode wiederholtes Applizieren. Ein wahrer Meister jedoch braucht nur einen einzigen Schlag.

Dies wird oft genutzt, um etwas zu betonen, das bereits mehr als offensichtlich war. Dies gilt besonders für Kindersendungen, da sich Kinder subtiler Unterschiede weniger bewusst sind — wenn auch nicht so sehr, wie manche Autoren und Regisseure zu glauben scheinen.

Fleißkärtchen, wenn die angebliche Nachricht oder Moral nur marginal etwas mit der tatsächlichen Handlung, Geschichte oder den Ereignissen in der jeweiligen Episode zu tun hat. Oder, wenn die Konsequenzen der Moral absolut künstlich wirken oder gar absolut keinen Sinn ergeben.

Wenn das Werk den Holzhammer ablegt und stattdessen gleich zu einem langwierigen Vortrag ansetzt, erhält man eine Verschleppungstaktik durch den Autor.

Siehe auch Script Wank, Can't Get Away with Nuthin' , Scare Em Straight, Obviously Evil, And That's Terrible, Some Anvils Need to Be Dropped.

Beispiele:


FantheorieDe/Legendäre TropenDer Jar Jar

random
TV Tropes by TV Tropes Foundation, LLC is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.
Permissions beyond the scope of this license may be available from thestaff@tvtropes.org.
Privacy Policy
3511
3