De: Fiktionium

Fiktionium ist eine quasi-magische Substanz, die in der, naja, Fiktion eingesetzt werden kann, um praktisch jeden Effekt zu erreichen, wenn die Geschichte das verlangt. Ohne Fiktionium würde die Geschichte zum Stillstand kommen. Es kann Wissenschaft sein, oder Magie, oder etwas noch seltsameres - der Zuschauer weiß nicht, wie es funktioniert, und die Autoren hoffen, dass er sich nicht kümmert. Beispiele wären: Nanotechnologie, magische Kristalle, Feenstaub, oder ein Ultraschall-Schraubenzieher.

Im Englischen auch als Phlebotinum bekannt. Was das heißen soll, weiß allerdings keiner, vielleicht nicht einmal David Greenwalt von Buffy, der das Wort erfunden hat.note 

Siehe auch: Deus ex Machina.

Unter-Tropen: