troperville

tools

toys

Wiki Headlines
We've switched servers and will be updating the old code over the next couple months, meaning that several things might break. Please report issues here.

main index

Narrative

Genre

Media

Topical Tropes

Other Categories

TV Tropes Org
random
De: Kein Mann, den ein Weib geboren
Ein Charakter ist Gegenstand einer Prophezeihung (oder eines Fluches) der Form "X kann nicht vor Y eintreten", und Y ist scheinbar unmöglich. X ist meistens der Tod oder die Niederlage des Charakters. Natürlich tritt Y dann ein, und bald darauf auch X.

Der Name dieser Trope ist eine Mischung aus "keiner, den ein Weib geboren" aus Shakespeares Macbeth und Tolkiens "kein Mann kann mich töten". (Der Hexenkönig von Angmar, Der Herr Der Ringe.)

Wenn sich der Schurke (auf den sich die Prophezeihung meistens bezieht) zu sehr darauf verlässt, wird er sich sicherlich "Oh Scheiße!!" denken, wenn er merkt, was los ist. Macbeth z.B. wird durch einen Mann getötet, der durch Kaiserschnitt zur Welt gekommen ist - was zu Shakespeares Zeiten nicht als "richtig geboren" zählte.

Beispiele:

  • In Der Tag des Falken kann ein Fluch nur beendet werden, wenn die Charaktere den Schurken angreifen, an einem "Tag ohne Nacht; eine Nacht ohne Tag". Es funktioniert mit Hilfe einer Sonnenfinsternis.
  • In Excalibur von 1981 kann der Schurke Mordred von keiner Waffe, die Menschen geschaffen haben, besiegt werden. Ihr könnt es euch schon denken - Excalibur stammt von der Dame vom See, die kein Mensch ist.
    • Theoretisch könnte ein Felsbrocken, dicker Ast, Eiszapfen oder ein wildes Tier auch ausreichen, aber gegen einen guten Schwertkämpfer wäre das ein sehr ungleicher Kampf.

  • Im Herrn der Ringe prophezeiht der Elf Glorfindel, dass der Hexenkönig von Angmar von keinem Mann getötet werden wird. Stattdessen töten ihn Eowyn (eine Menschenfrau) und Merry Brandybock (ein männlicher Hobbit). Tolkien war der Meinung, dass das Beispiel aus Macbeth nicht zählt; aus demselben Grund erfand er auch die Ents, richtige wandelnde Bäume.
  • Von der Scheibenwelt:
    • Die Unsichtbare Universität besitzt viele Bücher, die kein Mensch ohne Gefahr lesen kann. Aber der Bibliothekar ist ein Orang-Utan, und von denen war nie die Rede.
    • Feldwebel Jackrum ist kein unehrlicher Mann, das schwört er. Jackrum ist gar kein Mann.
  • Arthur Dent aus Per Anhalter Durch Die Galaxis weiß, dass er nicht sterben kann, solange er nicht auf "Stavromula Beta" war, was er für einen Planeten hält, den aber keiner kennt. In Wirklichkeit war der Club "Stavro Müller Beta" in New York gemeint.

  • Agamemnon konnte weder in seinem Haus noch außerhalb getötet werden, weder wenn er nackt noch wenn er bekleidet war, weder wenn er schmauste noch wenn er fastete. Er wurde in seinem Badehaus getötet, während er mit einem Netz "bekleidet" war und einen Apfel aß - kein Festschmaus, aber auch kein Fasten.
  • In der skandinavischen Mythologie hatten der Gott Baldur und seine Mutter Frigga einen prophetischen Traum von seinem Tod. Frigga war besorgt und nahm allen Wesen der Welt das Versprechen ab, dass sie ihn nicht töten würden (und Baldur, der Gott der Jugend, war sehr beliebt). Nur die Mistel fragte sie nicht, weil sie zu harmlos schien. Dann machten sich die Götter einen Spaß und warfen alle möglichen Waffen auf Baldur - und er blieb unverletzt. Aber Loki der Trickser schnitzte einen Speer aus Mistelholz, drückte ihn dem blinden Gott Hödur in die Hand - und so wurde Baldur getötet.
  • Eine Legende aus dem Trojanischen Krieg besagte, dass der erste Grieche, der seinen Fuß auf die Gestade von Troja setzte, sterben würde. Wenn sich niemand traute, der erste zu sein, würde der Angriff scheitern. Also warf Odysseus seinen Schild auf den Strand und sprang auf den Schild und trickste so die anderen Männer aus, die dachten, jetzt wäre es ungefährlich.

  • Der Name der Trope kommt von Shakespeares Macbeth, wie gesagt. Das Stück enthält auch eine zweite Prophezeihung, dass Macbeth nicht besiegt werden kann, solange nicht "Der große Birnams-Wald zum Dunsinan / Feindlich emporsteigt". Letzteres Problem wird gelöst, indem Macduffs Armee die Zweige der Bäume abhackt, um sich zu tarnen, was so aussieht, als würde sich der Wald in Bewegung setzen.

  • Ein Märchen erzählt von einem armen Bauern, der mit dem Teufel einen Pakt schließt: Auf seinem Acker wird alles wie durch Magie wachsen, aber der Teufel bekommt alles über der Erde, und dem Bauern bleiben nur die Wurzeln. Der schlaue Bauer pflanzt Rüben und lässt dem Teufel die wertlosen Blätter. Im nächsten Jahr dreht der Teufel die Bedingung um - aber diesmal pflanzt der Bauer Korn. Im dritten Jahr verlangt der Teufel alles, was über UND unter der Erde wächst - also pflanzt der Bauer Bäume und lebt von dem, was er im Wald jagen kann.
  • In Grimms Märchen "Die kluge Bauerntochter" will der König die Tochter testen und verlangt von ihr: "Komm zu mir, nicht gekleidet, nicht nackend, nicht geritten, nicht gefahren, nicht in dem Weg, nicht außer dem Weg, und wenn du das kannst, will ich dich heiraten." Die Lösung? "Da ging sie hin, und zog sich aus splinternackend, da war sie nicht gekleidet, und nahm ein großes Fischgarn, und setzte sich hinein und wickelte es ganz um sich herum, da war sie nicht nackend: und borgte einen Esel fürs Geld und band dem Esel das Fischgarn an den Schwanz, darin er sie fortschleppen mußte und war das nicht geritten und nicht gefahren: der Esel mußte sie aber in der Fahrgleise schleppen, so daß sie nur mit der großen Zehe auf die Erde kam, und war das nicht in dem Weg und nicht außer dem Wege."

Index IndexDe/Seiten auf DeutschKonflikt

random
TV Tropes by TV Tropes Foundation, LLC is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.
Permissions beyond the scope of this license may be available from thestaff@tvtropes.org.
Privacy Policy
7159
28