De: Der Erklärbär

Ein Charakter, der dafür da ist, um etwas zu erklären - meistens im Zusammenhang mit der Geschichte. Angeblich für die Protagonisten, in Wahrheit aber für das Publikum. Diese Exposition kann manchmal in eine Info Ablade ausarten. Dann verbringt der Erklärbär viel Zeit damit, Dinge zu erklären, die die Protagonisten eigentlich wissen sollten. Kann auch ein Verrueckter Wissenschaftler sein, der ständig sein wahnsinniges Gefasel auf sein Tonbandgerät (oder so) spricht.

Kann sehr wohl auch weiblich sein.

Der Watson kann den Erklärbären in diese Rolle zwingen.

Siehe auch: Meister Des Offensichtlichen.


Beispiele:

  • In Drachenzauber erklärt Oreg, der für das Familiengespenst gehalten wird, in Wahrheit aber kurz nach Erbauung der Burg in das Gemäuer gebannt und versklavt wurde (er gehört jeweils dem männlichen Familienoberhaupt) viele Dinge die der Erzähler teilweise selbst nicht weiß, und hat oft Flashbacks, die zeigen, dass und wie er von vorigen Besitzern misshandelt wurde, wer sie waren, und was sie getan haben.

  • Batman in vielen Comics.

  • Austin Powers hat Basil Exposition.
  • James Bond hat M.
  • Die Autorin in Schräger als Fiktion.
  • Der Schlüsselmacher und der Architekt in Die Matrix Reloaded.
  • Lorraine McFly erklärt in Zurueck In Die Zukunft, wie sie ihren Mann getroffen hat.

  • Dumbledore in Harry Potter.
  • Gandalf in Der Herr Der Ringe.
  • Robert Langdon und Sir Teabing in Sakrileg von Dan Brown.

  • Giles in Buffy.
  • Spock in Star Trek. In anderen Serien dürfen verschiedene Charaktere Erklärbär spielen.
  • Charlie selbst in Drei Engel Fuer Charlie.
  • Hannibal für das A-Team.
  • Und natürlich der Original-Erklärbär in der Wochenshow, gespielt von Markus Maria Profitlich. (Eine Parodie, aber zählt trotzdem.)

  • Questenberg (Bediensteter des Kaisers) in Schillers Wallenstein. Wallenstein selbst gibt einen Fingerzeig:
    "Ersparen Sie's, uns aus dem Zeitungsblatt
    Zu melden, was wir schaudernd selbst erlebt."

Alternative Title(s):

Erklaerbaer