Ein Name, der eine direkte, kaum versteckte Bedeutung hat. Der Vor-, der Nach- oder der komplette Name sagt etwas wesentliches über den Charakter aus. Oft auch auf mehreren Ebenen. Um die Bedeutung etwas zu verschleiern, wird oft auf eine alternative Buchstabierung oder auf eine Fremdsprache zurückgegriffen. Anstatt sich irgendwelche Zufallswörter aus den Fingern zu saugen, oder sich echte Namen auszudenken, können die Autoren auch mythologische Namen oder veraltete Wörter verwenden.

Zum Beispiel kommen häufig heroische Charaktere vor, deren Namen irgendwie mit der Jagd zu tun haben. So könnte der Autor seiner Figur den im Deutschen völlig gebräuchlichen Nachnamen Jäger geben, oder ihn in eine andere Sprache übersetzen, z.B. in Hunter, oder in die bloß phonetisch anglisierte Form Yeager. Oder aber man nimmt den Namen eines Raubtiers, (Wolf, Habicht), oder auch hier wieder Versionen in anderen Sprachen und/oder Schreibweisen (Wolfe, Lupin, Lupis, Wulf). Eigentlich ne ganz töffte Sache, weil das Endergebnis häufig ein AwesomeMcCoolname ist.

Kann sich natürlich auch in [[MeaningfulRename selbst ausgesuchten Namen]] manifestieren, aber der Charakter kann dann auch ziemlich arrogant wirken, falls der Symbolismus zu offensichtlich ist. Dasselbe Problem kann auftreten, wenn dem Charakter der Name von anderen [[TheMagnificent verliehen wurde]]; obwohl der Charakter sich den Namen nicht selbst ausgedacht hat, kann der Effekt derselbe sein, falls er den Namen einfach ''annimmt'', [[ThinkNothingOfIt ohne noch groß darüber nachzudenken]].

Sehr häufig in De/{{Trickserien}}, wo die Bedeutung meistens gar nicht versteckt ist, höchstens in dem Sinne, dass der Zielgruppe noch das zum Verstehen der Anspielungen nötige Vokabular fehlt. Auch in De/{{Anime}} häufig anzutreffen, da japanische Namen ohnehin oft schon sehr offensichtliche wörtliche Bedeutungen haben. Siehe auch ThemeNaming.

Beispiele aus dem echten Leben werden oft als "Sprechende Namen" (im Englischen auch "aptronyms") bezeichnet. Das Magazin ''New Scientist'' nennt es scherzhaft "nominative determinism" ("Nominativer Determinismus") und fordert die Leute auf, Beispiele einzusenden. In der angelsächsischen Literaturwissenschaft wird diese Trope richtig als "charactonym" bezeichnet.

Dies geht bis auf die Bibel zurück und taucht wohl auch in den Büchern anderer Religionen auf, da ja Namen in vielen Kulturen eine Signifikanz jenseits bloßem schmückenden Beiwerks hatten.

Vergleiche mit PropheticNames, StevenUlyssesPerhero, TheyCallHimSword. Siehe auch {{Names to Run Away from Really Fast}}, wobei hier der Name darauf hindeutet, dass der Träger ein De/{{HarterTyp}} ist; hier gibt es eine weitreichende Überlappung mit dieser Trope. Und PunnyName, was ja viele dieser Namen auch noch gleichzeitig sind. Wenn bloß die Initialen bedeutungsvoll sind, haben wir ein SignificantMonogram. Kontrastiere mit NonindicativeName.
----
!!Beispiele