Flanderisierung ist, wenn ein einziger Aspekt einer Figur (meistens ein nebensächlicher) bis zum Gehtnichtmehr übertrieben wird, und die Figur so zu einer Witzfigur wird. Passiert besonders in Sitcoms, und mit Nebenfiguren in Serien, die lange Zeit laufen. (Das hat seinen Grund - wenn die Autoren im Lauf der Jahre mit einem Charakter alle Geschichten erzählt haben, die nur möglich waren, müssen sie eben übertreiben, um sich nicht zu wiederholen.)

Manche Leute finden flanderisierte Charaktere aber auch witziger.

Flanderisierung ist nach Ned Flanders (aus ''De/DieSimpsons'') benannt. Ursprünglich war er nur etwas religiös - kaum zu glauben, wenn man die alten Folgen nicht kennt.

----
!!Beispiele:

* Wie gesagt: Ned Flanders. Aber auch viele andere Figuren aus den ''Simpsons'': Smithers; Ralph Wiggum, ursprünglich irgendein Klassenkamerad von Lisa; und die Simpsons selber (z.B. in Bezug auf Homers Blödheit)
* Einige Charaktere aus ''De/FamilyGuy''.
* '''Alle''' aus ''De/DrawnTogether''.
* Alle aus ''De/{{Pokemon}}''. Speziell Team Rocket, die am Anfang noch einigermaßen kompetent waren, aber am Ende nur noch als Lachnummer taugten.
* Captain Jack Sparrow aus ''De/FluchDerKaribik''. Seine Figur war ursprünglich von den Autoren als "Trickster" gedacht. Durch Johnny Depps Darstellung kam das komisch-exzentrische Verhalten dazu. Im zweiten Teil hatten wir dann die "Johnny-Depp-mit-Obst-am-Spieß"-Szene, und im dritten Teil fragt man sich... tut er wirklich nur so, als wäre er verrückt?
* De/JamesBond, im Vergleich Film-Bond mit Roman-Bond.
* Inspektor Clouseau, gespielt von De/PeterSellers, aus den ''De/PinkPanther''-Filmen. Seine Verkleidungen, Katos Überraschungs-Angriffe...
* Freddy Krueger aus der ''Nightmare''-Reihe. Am Anfang war er fast stumm; später fing er an, Witze zu reißen.
* Alle Bundys aus ''De/EineSchrecklichNetteFamilie''. Es ist eines der wenigen Beispiele, wo die Show dadurch besser wurde.
* Jack Bauer aus ''De/TwentyFour'', nach der Ermordung seiner Frau.
* Rincewind von der De/{{Scheibenwelt}}. Er war zwar immer schon ein Feigling - aber erst später machte er aus dem Weglaufen eine regelrechte Philosophie.
* Dr. Watson von De/SherlockHolmes. In den Originalromanen ein kompetenter Arzt; durch die Darstellung in vielen Filmen wurde er zu einem Witzcharakter.
** Das führt sogar soweit, dass in der letzten Verfilmung mit Jude Law etliche Zuschauer der Meinung waren der Film wäre ein Adaptionsverfall, obwohl eigentlich das Gegenteil der Fall war.
* Bloo aus [[FostersHomeForImaginaryFriends Fosters Haus Für Fantasiefreunde]] War Anfangs ein treuer Freund mit selbstsüchtigen Tendenzen. Nun ist er eine Ausgeburt der Selbstsucht.
* Flanderisierung betrifft sogar TVTropes (die englische Version): Mittlerweile verstehen die Troper darunter anscheinend "Jeder übertriebene Charakter" (einschließlich solcher, die von Anfang an so waren).
----
[[source:En:Flanderization]]