[[quoteright:304:http://static.tvtropes.org/pmwiki/pub/images/Asterix_bei_den_Briten_2971.JPEG]]
[[caption-width-right:304:Dieser Brite ist nicht amused.]]
Das Dritte Reich ein "weniger schönes Kapitel der deutschen Geschichte" zu nennen, wäre eine solche Untertreibung.

Eine Untertreibung setzt voraus, das es etwas gibt, was man untertreiben kann. Was immer es ist, es ist normalerweise nicht schön, nett oder harmlos, denn sonst gäbe es keine Spannung zwischen dem, was gesagt wird und dem, was gemeint ist. In vielerlei Hinsicht gleicht die Untertreibung einem Euphemismus - ihr Zweck ist aber häufig eben nicht die Beschönigung, d.h. Abschwächung, sondern die Hervorhebung des Untertriebenen.

Ob eine Aussage euphemistisch oder untertrieben ist, hängt vom Zusammenhang und der Person ab, die sie äußert. Man kann Untertreibungen in allen möglichen Situationen anwenden, ohne eine komischen Effekt zu intendieren; z.B. um einer Panik vorzubeugen.\\
Da diese Trope ein wichtiger Bestandteil des britischen Humors ist, sind die Übergänge (zumindest bei den Briten) fließend.\\


Insbesondere der DE/DeadpanSnarker bedient sich mit Vorliebe aus ihrem Repertoire, weil es zum unaufgeregten und zweideutigen Charakter seiner Kommentare passt.

-----------

!Beispiele:
* Dieter Nuhr mit einem eher harmlosen Beispiel: [- "Ich kann in meiner Datenbank pro Datensatz 1 Mio. Zeichen eingeben. Das ist das Telefonbuch einer Kleinstadt. Haben Sie schon mal das Telefonbuch einer Kleinstadt abgeschrieben? Das '''dauert'''." -]